Petition "Wo bleibt die humanitäre Tradition der Schweiz?"

Wir haben es geschafft, über 11’000 Stimmen zu sammeln. Das ist grossartig!":

Vieles ist in den letzten Monaten geschehen, aber etwas hat sich nicht geändert: die minimalistische oder gar gleichgültige Politik der Schweiz und der Europäischen Union bei der Aufnahme von Flüchtenden. Es ist Zeit, erneut Druck auszuüben.

Trotz viel Korrespondenz zwischen den Ärzt*innen der MASM und Bundesrat Cassis ist es aufgrund des Versuchs des letzteren, den Forderungen der Ärzt*innen auszuweichen, an der Zeit, erneut an die Tür des Bundeshauses zu klopfen.

Wir planen etwas Besonderes für diesen Anlass. Wir werden mit Ärzt*innen der MASM und einigen Politiker*innen, die unser Anliegen unterstützen, nach Bern fahren und uns als Ärzt*innen mit weissem Kittel und Stethoskop verkleiden.

Dort übergeben wir die Unterschriften einem verkleideten “Ignazio Cassis”. Er wird die Unterschriften entgegen nehmen und einen weissen Kittel aus seiner Aktentasche überziehen. Das bringt den Arzt in ihm zum Vorschein. Dieser wird dann symbolisch eine geflüchtete Familie willkommen heissen.

Wir möchten diese starke Botschaft an Ignazio Cassis senden, damit er nicht vergisst, Arzt, menschlich und solidarisch zu bleiben - auch wenn Gleichgültigkeit oft der bequemste Weg ist. Allerdings benötigen wir Geld, um unser Vorhaben und das dabei verwendete Material zu finanzieren. Hilfst Du uns, diese Aktion ins Leben zu rufen?

https://act.campax.org/petitions/wo-bleibt-die-humanitare-tradition-der-schweiz