Armut ist kein Verbrechen

Das Recht auf Unterstützung in Not ist ein Grundrecht, das in unserer Verfassung verankert ist und allen Menschen in der Schweiz zusteht. Doch heute - und seit Januar 2019 mit dem Inkrafttreten der Verschärfungen des Ausländer_innen- und Integrationsgesetzes (AIG) - kann für Menschen ohne Schweizer Pass der Gang zur Sozialhilfe weitreichende Folgen haben. Sie können deswegen ihre Niederlassungsbewilligung verlieren oder sogar aus der Schweiz weggewiesen werden. Wir sind überzeugt: Armut ist kein Verbrechen. Diese Verschärfungen müssen dringend korrigiert werden! 

 Hier gehts zur Abstimmung